Knapp drei Jahre ist es nun her, seit sich die sechs Burschen über die ORF TV Show „Die Große Chance“ in die Herzen ihrer Fans gesungen haben. Mit einer Mischung aus Oberkrainer, Pop und Ska gelang es ihnen, die Schlager- und Volksmusikwelt auf den Kopf zu stellen. Moderne Beats in Kombination mit traditionellen Klängen, eine mitreißende Bühnenperformance und die Kunst, mit Charme und Talent das Publikum in seinen Bann zu ziehen, begeistern sie Jung und Alt. Nicht umsonst waren sie gern gesehene Gäste in Andy Borgs Silvesterstadl, überzeugten in der TV Show „Wenn die Musi spielt“ und schafften es beim Springbreak, der wohl größten Party Europas, die Stimmung von rund 12.000 Feierwütigen auf den Siedepunkt zu treiben. 
2014 verewigten sie ihr Können auf ihrem Album „So samma“ , das in jeder Hinsicht die Handschrift GLB trägt. 13 stimmungsvolle „Nummern“, die eigenhändig geschrieben, komponiert und produziert wurden, stehen dafür, was den Erfolg der Band ausmacht: Können, Herz und vor allem Authentizität.Dafür haben sie für ihre Fans auch im kommenden Jahr wieder jede Menge parat. Die Termine für 2016 summieren sich bereits und versprechen, die Jungs nicht nur in allen Bundesländern Österreichs, sondern auch in Deutschland, Italien und der Schweiz sehen zu dürfen.

ADLMANN PROMOTION GmbH
Norbert LambauerMobil: +43 699 / 10 10 41 19
Email: norbert.lambauer@adlmannpromotion.at
MANAGEMENT / BOOKING
Philipp Fleissner
Mobil: +43 660 / 77 25 779
Management@grabenlandbuam.at
Die Grabenland Buam 2.1. sind eine Symbiose aus den unterschiedlichsten Welten, welche die Musiker im Laufe der Jahre inspirierten. Markus Wonisch, der Baritonist, ist derjenige in der Band, der gerne mit den Stilmitteln experimentiert, über Grenzen steigt und so im Arrangement für Überraschungen sorgt. ‚Es ist immer ein Wagnis‘, sagt Patrick, ‚denn man will ja niemanden verschrecken aber uns ist es schon sehr wichtig, unseren eigenen Stil  zu entwickeln‘. Das heißt, es gibt viele eigene Titel im Programm und für Covers werden immer neue Arrangements geschrieben. ‚Es muss einfach fahren und wir wollen uns so wenig wie möglich knicken, weil wir glauben, dass der Mut zum Anderssein  am Ende vom Publikum auch goutiert wird‘, so Patrick. Nachsatz: ‚Was wir auf der Bühne machen, das muss einfach Eier haben‘.
„Es muss Eier haben“
oder: So san’s,
die Grabenland Buam!

Die Wurzeln der Grabenland Buam liegen in der Oberkrainer Musik. So hat die Band begonnen. Unplugged. Ohne Verstärker, ohne Mikros. Die Ur-Form von Musikmachen… sozusagen‘, erzählt Patrick Lux, ein ‚Zuag‘raster‘ aus Niederösterreich. Der Sänger und Gitarrist der Band ist ein Beute-Grabenländer. Sein Schnittpunkt zu der heutigen Besetzung der GLB war ‚Guadalajara‘. Diese Ska-Rock-Formation, die mit den hart gesetzten Bläser-Arrangements Kontrapunkte zu den weichen, melodischen Oberkrainer-Sounds setzt.

Titelverzeichnis
1. Juchee

2. Zuckerbrot Und Peitsche

3. Du

4. Sehnsucht – Buam, Grabenland

5. Wir Geben Nie Auf

6. Schenes Leben

7. Auf Und Ab

8. Nur Mit Dir

9. Lederhosen Superheld

10. ÜBer Drüber

11. Wenns Passt, Dann Passts

12. Sei Muas

13. Freundschaft